Deutsch · English
FEMFAT Release News

Anfang September 2017 war es endlich soweit und FEMFAT 5.3 konnte vom Quality Management zur Veröffentlichung freigegeben werden. Dass sich das Warten gelohnt hat, zeigt ein Blick auf die untenstehende, exemplarische Aufzählung...[mehr]

Neue Konzepte für FEMFAT spot

Vier wesentliche Neuerung für das FEMFAT spot Modul hat es mit dem Release von FEMFAT 5.3 gegeben:  Zusätzliche Modellierungsoptionen für die SPOT-Ronden Überarbeitung und Erweiterung der DatenbankVerbesserte...[mehr]

Die neue Schnittebenenfilter-Methode in FEMFAT max

Berechnungen in FEMFAT max können sehr rechenintensiv sein. Um diesen Berechnungsaufwand zu verringern, gibt es in FEMFAT verschiedene Möglichkeiten:  Auswahl einer entsprechenden Gruppe, auf die die Rechnung beschränkt...[mehr]

Neuerungen FEMFAT visualizer

Mit FEMFAT visualizer steht eine attraktive Alternative zu anderen Postprozessoren zur Verfügung. Neben der Tatsache, dass es sich dabei um ein schnittstellenunabhängiges Tool handelt, besticht der VISUALIZER v.a. mit einer Fülle...[mehr]

Welche Möglichkeiten zur Problembehandlung gibt es bei einer parallelisierten FEMFAT-Analyse?

In vielen typischen Anwendungen (z.B. multiaxiale Schädigungsanalyse einer Karosserie mit mehreren Hundert Kanälen & gemessenen Lastzeitreihen) wird, wenn die Berechnungsdauer eine entscheidende Rolle spielt, dringend...[mehr]

FEMFAT User Meeting Korea 2017

Mitte September 2017 fand das siebte lokale FEMFAT User Meeting in Korea statt. Mehr als 60 Teilnehmer von 21 Firmen folgten dabei der Einladung unseres Partners CAE-Cube – und das, obwohl in der gleichen Woche die große...[mehr]

Welche Entwicklungszweige von Windows 10 werden von FEMFAT unterstützt?

Mit Windows 10 hat Microsoft seine Veröffentlichungsstrategie geändert: sogenannte Featureupdates ersetzen die bisher im Abstand von ca. 3-5 Jahren veröffentlichten neuen Windowsversionen. Diese Featureupdates werden 2x jährlich...[mehr]

Bei einer FEMFAT spectral-Analyse erhalte ich die Warnung „Die definierten Spektrallinien decken die gemeinsame Definitionsmenge aller (Kreuz-)PSDs nicht ab…“. Kann diese Warnung ignoriert werden?

Die Warnung weist darauf hin, dass der Frequenzbereich der PSD Definition größer ist als jener,  der durch die Transferfunktionen abgedeckt wird. Folglich werden Belastungen in einem Frequenzbereich der PSD analysiert, für...[mehr]